Sovereign Cloud Stack

Sovereign Cloud Stack (SCS) ist eine Open-Source-Code Alternative zu proprietär verfügbarer Cloud-Technologie.

SCS Release 0 freigegeben

Sovereign Cloud Stack 15. Juli 2021

Wir freuen uns, die Release 0 von Sovereign Cloud Stack freizugeben.

Während wir erst vor wenigen Tagen die offizielle Projektfinanzierung erhalten haben, haben wir dennoch bereits eine Community aufgebaut, welche nützliche Arbeit durch gemeinschaftliche Software Entwicklung leisten konnte.

R0 ist das Ergebnis von mehr als einem Jahr Arbeit, welche alle auf github nachvollziehbar ist. SCS verlässt sich stark auf OSISM, wir bauen also auf vielen Jahren Arbeit dort auf. Eine Menge Arbeit aus SCS ist dorthin zurückgeflossen. SCS und OSISM bauen beide natürlich tausenden Personenjahren Arbeit der upstream Communities auf. Wir stehen auf den Schultern von Riesen.

Wir sind stolz darauf, was wir mit unseren Community aus Freiwilligen erreichen konnten! Die Automatisierung fürs Lifecycle Management der (containerisierten) Basisinfrastruktur, Betriebswerkzeuge, Nutzer- und Zugriffsmanagement, und die IaaS Schicht sind grundsolide. Die ersten zwei Partner, betacloud und PlusServer nutzen SCS schon für ihre produktiven Clouds und weitere sind schon unterwegs. Wir haben die Demonstrator (gx-scs) Umgebung von PlusCloudOpen mit openstack-health-monitor überwacht und haben nun über Wochen eine einzige Warnung wegen Langsamkeit und keinen einzigen Alarm beobachtet. Das ist eine große Errungenschaft.

Wir möchten allen danken, die zu dieser Release beigetragen haben.

R0 ist auf die Installation des testbed fokussiert. Wir wollen es zum jetzigen Zeitpunkt allen möglichst einfach machen, SCS zum Zweck des Testens, der Inspektion, Mitarbeit, Vergleich, Inspiration … zu installieren. Das soll niemanden davon abhalten, eine produktive Installation auf Blech durchzuführen. Wie erwähnt haben wir ja bereits zwei Cloudanbieter mit SCS in Produktion. Das Testbed zu erkunden ist aber typischerweise der erste Schritt. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie schon mit dem Testbed vertraut sind und jetzt den nächsten Schritt gehen wollen.

Wir haben in den vergangenen Tage eine Menge Dokumentation auf den aktuellen Stand gebracht. Nutzen Sie unser github Docs repository als Einstiegspunkt. Für R0 gibt es spezifische Release Notes. Die Dokumente sind natürlich auch von unserer “SCS nutzen” Seite in unserer Webpräsenz verlinkt.

The Dokumentation erklärt, wie man eine Testbed Installation durchführen kann, dokumentiert aber auch die Komponenten im Technical Preview Status wie z.B. die Kubernetes aaS Bausteine, welche die k8s-cluster-api nutzen. Dies wird eines der wichtigen zentralen Themen für R1 sein, welches wir bereits im September herausgeben wollen. (Hinweis: Wir werden danach mit einem 6-monatigen Releasezyklus arbeiten, wobei die Wirklichkeit etwas kontinuierlicher sein wird, als das jetzt klingt.)

Kontaktieren Sie uns mit Fragen oder Feedback. Wir freuen uns über github issues und PullRequests, werden aber auch versuchen, alle emails zu berücksichtigen.